Therapie-Verfahren

In der Naturheilkunde gibt es jahrtausend Jahre alte Methoden zur Erlangung von Gesundheit oder deren Erhaltung. Dieses übertragene Wissen ist so wertvoll, dass in den letzten Jahrzehnten viel Zeit und Arbeit darauf verwendet wurde, diese Erkenntnisse wieder verstärkt in Therapien einzusetzen.

> Mikroimmuntherapie
Durch verschiedene Faktoren wie unausgewogene Ernährung, Stress, zu wenig oder falsche Bewegung kann unser Immunsystem in Disbalance kommen - es wird anfällig für Krankheiten. Da es jedoch die zentrale Säule unserer Gesundheit ist, müssen wir dafür sorgen, dass es wieder ins Gleichgewicht kommt. Das können wir mithilfe der Mikroimmuntherapie. Mit ihr können sowohl akute als auch chronische Erkrankungen behandelt werden. Ziel der Therapie ist die Beseitigung der Krankheitsursachen und nicht die Symptombekämpfung. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und somit kann für eine nachhaltige und langfristige Gesundheit und Vitalität gesorgt werden.

Verwendet werden homöopathisch verdünnte Botenstoffe, die auch das Immunsystem selbst zur Bekämpfung von Krankheitserregern nutzt. So können u.a. virale Infektionen, Autoimmunkrankheiten, Gelenks- und Knochenerkrankungen, Depression, Burnout, Krebs behandelt werden.
> Ohrakupunktur
Die Akupunktur ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin und findet seit vielen tausend Jahren Anwendung bei der Behandlung von Krankheiten. Sie beruht auf dem Konzept der Meridiane (Leitbahnen) als Energietransportsystem. Die Hauptmeridiane versorgen die Organe mit Energie, kommt es zur Blockade, werden die Organe nicht mehr richtig versorgt und es kann zur Erkrankung kommen. Mit dem Setzen der Nadeln können die Blockaden gelöst werden. Bei der Ohrakupunktur spiegelt sich der Körper mit seinen Funktionen auf Zonen und Punkte am Ohr.
Therapiefelder der Akupunktur sind Allergien, Neuralgien, Erkrankung der Verdauungsorgane, Herz-/ Kreislauferkrankungen, Hauterkrankungen, psychische und psychosomatische Störungen und Suchterkrankungen.
> Angewandte Kinesiologie
Auch bei der Kinesiologie geht man davon aus, dass verschiedene Muskelgruppen über Energiebahnen mit den Organen verbunden sind. Diese ganzheitliche Methode kann dabei helfen, die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen.
Grundidee und Behandlungsweise ist der Muskeltest. Mit diesem Test wird der Körper "befragt" was ihn belastet bzw. was Blockaden hervorruft, so dass das Gleichgewicht wieder hergestellt werden kann.

Die Angewandte Kinesiologie wirkt bei funktionellen Beschwerden, Muskel- und Gelenkbeschwerden, nachlassender Spannkraft, Stress, Nervosität, Allergien, Schwermetallbelastungen.
> EssSense - Ernährungskonzept
EssSense ist ein Konzept welches auf der Erkenntnis basiert, dass wir Menschen unterschiedliche Stoffwechseltypen sind und Nahrungsmittel dementsprechend verwerten. Bestimmte Nahrungsmittel können sogar zu Stoffwechselblockaden führen, was wiederrum zu Übergewicht oder chronischen Krankheiten führen kann. Das Ziel von EssSense ist es, Ihrem persönlichen Stoffwechseltyp entsprechend einen passenden Schritt-für-Schritt-Ernährungsplan zu erstellen. So wird Ihr Körper mit dem versorgt was er braucht, Selbstregulierung ist wieder möglich und das persönliche Wohlfühlgewicht wird erreicht. Durch umfangreiche Blutuntersuchungen werden wir Ihren Stoffwechseltypen bestimmen und Ihren Bedürfnissen entsprechend einen Ernährungsplan aufstellen.
> Infusionstherapie
Die Behandlung mit Infusionen ermöglicht eine besonders intensive Therapie, welche tiefgreifender, schneller und stärkender wirken kann als eine Therapie mit Tabletten. Durch Intensivkuren mit Infusionen kann bei vielen Beschwerdebildern eine besonders effektive Linderung oder auch rasche Verbesserung der Beschwerden erreicht werden.
> Darmsanierung
Viele Menschen haben eine gestörte Darmflora, die Beschwerden in unterschiedlichsten Ausprägungen verursacht. Bei einer gesunden Darmflora ist die Art und Anzahl von Bakterien im Gleichgewicht, durch falsche Ernährung, die Einnahme von Medikamenten, Umweltbelastungen (z.B. Amalgam) etc. kann es zu ungesunden Veränderungen, wie die Besiedelung mit ungünstigen Mikroorganismen oder Pilzen, kommen. Mit Hilfe einer individuell abgestimmten Darmsanierung können wir das wieder regulieren.
> Eigenbluttherapie
Die Eigenbluttherapie gehört zu den Reiz- und Regulationstherapien und wird bei Allergien, akuten und chronischen Infektionen, rheumatischen Erkrankungen, Immunstimulation und Rekonvaleszenz sowie Hauterkrankungen angewendet. Ziel hierbei ist es die allgemeine Abwehrkraft des Körpers zu steigern und die Gesundheit zu stabilisieren. Dies geschieht durch die Entnahme körpereigenen Blutes, dessen Aufbereitung mit einem homöopathischen Präparat und der erneuten intramuskulären Zuführung.
> Neuraltherapie
Das Ziel der Neuraltherapie ist es, den menschlichen Körper durch Injektionen eines lokalen Betäubungs- oder homöopathischen Mittels zur Selbsheilung anzuregen. Die von Dr. Hunecke entwickelte Spritzentechnik ermöglicht durch gezielte Injektion die Behandlung von Schmerzkrankheiten und Störfeldern mit teils sofortiger Wirkung.
> Bachblütentherapie
Der Engländer Dr. Edward Bach entwickelte um 1930 herum diese Therapie. Die sanfte und natürliche Blütentherapie soll eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele fördern. In Summe beschreibt sie 38 verschiedene Gemütszustände, denen Essenzen bestimmter Blütensorten zugeordnet werden, die wiederrum nach bestimmten Methoden zubereitet werden. Ähnlich wie bei der Homöopathie werden diese Essenzen potenziert und sollen so ihre Wirkung besonders gut entfalten. Eine zusätzliche Austestung mit Elektroakupunktur ist empfehlenswert. Anwendung finden die Bachblüten z.B. bei Erregungszuständen, stressorischen Belastungen und Prüfungsangst.
> Schüßler Salze
Der Oldenburger Arzt und Homöopath Dr. Schüßler suchte nach einer Vereinfachung der Homöopathie und entwickelte basierend auf Baustoffen der menschlichen Zelle das Konzept der Mineralstoffe. Diese sog. "Salze des Lebens" halten die Zellen des Körpers leistungsfähig und sind sie nicht mehr in ausreichender Menge in den Organen und Geweben vorhanden, kommt es zu Leistungseinschränkungen. So entwickelte er 12 Mineralsalze, die eine zellregenerierende und aufbauende Funktion haben und bei bspw. Haut-, Knochenproblemen, Entzündungen, Verletzungen oder Entgiftungen zum Einsatz kommen.

Gesundheit erhalten mit ausgewählten Methoden der Naturheilkunde.

Kontakt

August-Bebel-Straße 29
63225 Langen
Tel 06103 509 19 -64 oder -60
Mail: info@martina-drews.de

News & Termine


14.02.2019 
» weiter lesen